Ashwagandha – Wozu? Die vielseitigen Wirkungen einer alten Heilpflanze

Dein Wingman für ein entspanntes Leben!

Weiß Du, was das Geheimnis für ein entspanntes und erfülltes Leben ist? Nein, es ist nicht die neueste Netflix-Serie oder der teuerste Wellness-Urlaub (obwohl beides super ist). Es ist etwas, das seit Tausenden von Jahren im Herzen der ayurvedischen Medizin liegt: Ashwagandha! Klingt exotisch, oder? Aber keine Sorge, Ashwagandha ist kein seltsames Zaubertrankrezept aus einem fernen Land. Es ist einfach eine kleine Pflanze mit einer riesigen Menge an Good Vibes und Gesundheitsvorteilen.

Aschwagandha

Ashwagandha, auch bekannt als Withania somnifera, ist eine Heilpflanze, die seit Jahrhunderten in der traditionellen indischen Medizin, der Ayurveda, verwendet wird. In den letzten Jahren hat sie weltweit an Popularität gewonnen, da immer mehr Menschen ihre potenziellen gesundheitlichen Vorteile entdecken. Aber wozu genau ist Ashwagandha gut?

Stressabbau und Stimmungsverbesserung

Du kennst das Gefühl, wenn Dein Stresslevel durch die Decke geht und Du Dich fühlst, als ob Du gleich explodierst? Nun, Ashwagandha ist hier, um die Situation zu retten. Diese kleine Pflanze hat die Fähigkeit, Dein Stresslevel zu senken, als ob sie Dein persönlicher Stress-Buster wäre. Egal, ob es die Arbeit ist, die Dich verrückt macht, oder einfach nur das tägliche Chaos des Lebens – Ashwagandha ist der beste Freund, den Du je haben wirst.

Eine der bekanntesten Eigenschaften von Ashwagandha ist sein nachgewiesenes Potential zur Stressreduktion. Studien haben gezeigt, dass Ashwagandha die Stresshormone Cortisol und DHEA regulieren kann, was zu einer verbesserten Stimmung und einem reduzierten Gefühl von Angst führen kann. Es wird angenommen, dass Ashwagandha die Aktivität der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse moduliert, was wiederum zu einer besseren Stressbewältigung führt.

Die Ergebnisse einer Studie von Chandrasekhar et.al. zeigen, dass ein hochkonzentrierter Vollspektrum-Extrakt aus Ashwagandha-Wurzel eine signifikante Wirkung auf verschiedene Aspekte von Stress hat. Bezüglich der zentralen Stressaspekte zeigte die Ashwagandha-Gruppe im Vergleich dazu zeigte die Placebo-Gruppe eine signifikante Reduktion in allen vier Stressmaßen. Besonders interessant ist das Ergebnis, dass Ashwagandha auch den unter Stressbedingungen erhöhten Cortisolspiegel im Serum senkte. Dies deutet darauf hin, dass Ashwagandha nicht nur eine direkte, sondern auch eine indirekte Wirkung auf das Wohlbefinden hat. Die Forscher stellten außerdem fest, dass Personen, die Ashwagandha einnahmen, im Vergleich zur Placebogruppe eine signifikante Verringerung von somatischen Beschwerden, sozialer Dysfunktion, Depression und Cortisolspiegel aufwiesen. [1]

Eine weitere Studie zeigt auch, dass naturheilkundliche Behandlungen, kognitive Verhaltenstherapie und Beratung eine signifikante Wirkung auf die Verringerung von Angstsymptomen haben. Darüber hinaus haben naturheilkundliche Behandlungen, einschließlich diätetischer Veränderungen und des Krauts Withania somnifera (Ashwagandha), zusätzliche sekundäre Effekte auf die Lebensqualität der Menschen am Arbeitsplatz. Dazu gehören eine signifikante Stressreduktion und eine Verbesserung der Vitalität, der Motivation, des allgemeinen Gesundheitszustands und der individuellen Belange der Patienten.[2]

Stress wird mit der Entwicklung vieler neuropsychiatrischer Störungen wie Angst, Depression und Schlaflosigkeit in Verbindung gebracht. Eine Übersichtsarbeit von Speers et.al. fasst präklinische und klinische Studien zusammen, die die Wirkung von Ashwagandha auf Stress und seine Auswirkungen auf drei häufige stressbedingte neuropsychiatrische Störungen - Angst, Depression und Schlaflosigkeit - untersucht haben. Die präklinischen Studien zeigen, dass Ashwagandha umfassend in Tiermodellen neuropsychiatrischer Störungen untersucht wurde und dass verschiedene Ashwagandha-Präparate und -Verbindungen stressbedingte biologische und Verhaltensstörungen lindern, Angst- und Depressionssymptome reduzieren und das Einschlafen und die Dauer des Schlafs verbessern können. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass WS verschiedene potenzielle Mechanismen für seine Wirkung auf Stress und stressbedingte neuropsychiatrische Störungen haben könnte. [3]

Ähnliche Ergebisse zeigt auch die Studie von  Langade et.al. , dass wird Aschwagandha zwar auch zur Reduktion von Angstsymptomen verwende. Es könnte daran liegen, dass Ashwagandha möglicherweise auch eine angstlösende Wirkung hat und somit bei Patienten mit Schlaflosigkeit und Angstzuständen besonders nützlich sein könnte. [4]

Insgesamt liefern die Ergebnisse mehrerer Forschungsarbeiten starke Hinweise darauf, dass Ashwagandha eine vielversprechende Option zur Stressbewältigung und psychische Gesundheit sein könnte.

Stressabbau durch Meditation

Verbesserung der reproduktiven Gesundheit

Reproduktive Power!

Ladies und Gentlemen, könnten wir über das Thema reproduktive Gesundheit sprechen? Denn Ashwagandha hat da auch ein Wörtchen mitzureden.

Ashwagandha wird auch als Aphrodisiakum in der Ayurveda eingesetzt und zeigt vielversprechende Ergebnisse bei der Verbesserung der reproduktiven Gesundheit. Bei Männern wurde festgestellt, dass Ashwagandha die Testosteronproduktion erhöht und die Spermienqualität verbessert. Bei Frauen kann es die Hormonbalance unterstützen und die Libido steigern. Diese Effekte können dazu beitragen, die Fruchtbarkeit bei beiden Geschlechtern zu verbessern.

Männer:

In einer Studie mit Männern, die Ashwagandha-Extrakt einnahmen, stieg der Testosteronspiegel um durchschnittlich 15 Prozent und das Hormon DHEA, das die Testosteronproduktion unterstützt, um 18 Prozent. Außerdem führte Ashwagandha zu einer signifikanten Verbesserung der Muskelkraft und -regeneration. Die genauen Mechanismen dieser Effekte sind noch Gegenstand der Forschung, aber es wird vermutet, dass die antioxidativen Eigenschaften von Ashwagandha die Testosteronproduktion fördern und gleichzeitig Stress reduzieren könnten. Dies ist von besonderer Bedeutung, da niedrige Testosteronspiegel bei Männern mit verschiedenen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht werden und Ashwagandha helfen könnte, diese Spiegel zu erhöhen. [5] [6]

Ashwagandha kann die Samenqualität bei unfruchtbaren Männern beeinflussen, so Gupta et.al. Die Wurzeln der Pflanze enthalten verschiedene Substanzen, die die Spermienqualität verbessern können. Mit einer speziellen Methode messen die Forscher Veränderungen in der Samenflüssigkeit und untersuchen die Wirkung von Ashwagandha. Die Ergebnisse zeigen, dass Ashwagandha die Samenqualität erhöhen kann, indem es bestimmte Stoffwechselprodukte in der Samenflüssigkeit normalisiert. Diese Stoffe spielen eine wichtige Rolle für die Fruchtbarkeit. Ashwagandha wirkt auch auf hormonelle und enzymatische Prozesse im männlichen Fortpflanzungssystem, was zu einer besseren Balance und Funktion führen kann. [8]

Fortpflanzung

Frauen:

Cortisol spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung verschiedener physiologischer Prozesse im weiblichen Körper, einschließlich des Menstruationszyklus, der Fruchtbarkeit und der Stressreaktion. Ein unausgewogener Cortisolspiegel kann sich negativ auf die Gesundheit der Frau auswirken.Erhöhte Cortisolwerte können die Funktion des weiblichen Fortpflanzungssystems beeinträchtigen. Sie können den Menstruationszyklus stören und die Fruchtbarkeit verringern. Chronischer Stress, der zu einem erhöhten Cortisolspiegel führt, kann zu Menstruationsbeschwerden, unregelmäßigen Monatsblutungen oder sogar zum Ausbleiben der Menstruation führen. Außerdem kann ein erhöhter Cortisolspiegel Auswirkungen auf die Produktion anderer Hormone haben, die für die Fortpflanzung wichtig sind, z. B. Östrogen und Progesteron.

Es gibt Hinweise darauf, dass Ashwagandha zur Senkung des Cortisolspiegels und damit zur Verringerung der Auswirkungen von Stress auf die weibliche Gesundheit beitragen kann. Für die Regulierung des Menstruationszyklus und die Aufrechterhaltung der reproduktiven Gesundheit bei Frauen ist eine ausgeglichene Cortisolproduktion wichtig.

Weibliche sexuelle Dysfunktion betrifft einen beträchtlichen Anteil der Frauen und kann verschiedene Probleme umfassen, z. B. geringes sexuelles Verlangen, Schwierigkeiten bei der Erregung oder beim Orgasmus sowie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Stress, Müdigkeit und psychische Faktoren wie Angst spielen oft eine entscheidende Rolle. Hier kommt Ashwagandha ins Spiel. Ashwagandha kann die sexuelle Funktion bei Frauen verbessern, indem es Stress und Müdigkeit reduziert, die Energie erhöht und sogar die Produktion von Sexualhormonen beeinflusst. Ashwagandha könnte insbesondere für Frauen mit Androgenmangel-Syndrom von Nutzen sein, das zu einem geringen sexuellen Verlangen beiträgt. Mit anderen Worten: Dieses Wundkraut kann sogar die weibliche Libido steigern. [9]

In einer Studie mit 52 Patientinnen im Alter zwischen 40 und 55 Jahren, die unter Wechseljahresbeschwerden litten, wurde festgestellt, dass die Behandlung mit Ashwagandha zu einer signifikanten Verbesserung der Symptome des Wechseljahressyndroms führte. Dazu gehörte eine Verringerung von Hitzewallungen, Herzklopfen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und anderen Beschwerden. Auch die Lebensqualität der Patientinnen verbesserte sich deutlich. [10]

Schlafzauber – Ashwagandha wirkt Wunder für Deinen Schlaf

Cheah et.al befassen sich in ihrer Studie mit der Schlafarchitektur und -qualität sowie den Auswirkungen von Schlafmangel und Schlafstörungen auf die Gesundheit. Ihre Untersuchungen zeigen, dass ein gesunder Schlaf für verschiedene Aspekte der körperlichen und geistigen Gesundheit unerlässlich ist und dass sich die Schlafqualität im Laufe des Lebens verändert. Es wird berichtet, dass Schlafdauer und -qualität in vielen modernen Gesellschaften abnehmen, was zu einer Zunahme von Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit führt. Schlaflosigkeit ist als eigenständiges Krankheitsbild anerkannt und kann schwerwiegende Folgen haben.  Ashwagandha-Extrakt kann den Schlaf sowohl subjektiv als auch objektiv signifikant verbessern. [11]

Die Studienergebnisse von Langade et.al deuten auch darauf hin, dass die Einnahme von Ashwagandha-Wurzelextrakt die Schlafqualität positiv beeinflussen kann. Bei den Testpersonen gab es eine signifikante Verkürzung der Einschlafzeit und die Gesamtschlafzeit stieg an. Darüber hinaus zeigten die mit Ashwagandha behandelten Patienten eine erhöhte Schlafeffizienz, d.h. sie nutzten ihre Zeit im Bett effektiver zum Erreichen eines erholsamen Schlafes. Auch die Wachphasen nach dem Einschlafen waren reduziert. [3] [4]

Tiefer Schlaff

Entzündungshemmende und immunmodulierende Wirkungen

Vorläufige Studien zeigen, dass Ashwagandha die mitochondriale Funktion regulieren, Entzündungen durch Hemmung von Markern wie Zytokinen und Stickstoffmonoxid reduzieren und möglicherweise Lupus-ähnliche Zustände bei Mäusen hemmen kann. Ergebnisse deuten darauf hin, dass es bei rheumatischen Erkrankungen wirksam ist, indem es Entzündungen reduziert und die Konzentrationen von Serumproteinen verändert. [12]

Aschwagandha kann Entzündungswege in Hautzellen hemmen, was auf eine Rolle bei der Vorbeugung von Hautentzündungen hindeutet. Ashwagandha zeigt auch entzündungshemmende Wirkungen, indem es in Tierversuchen die Produktion von Zytokinen und reaktive Gliose hemmt. [13]

Klinische Studien haben gezeigt, dass Ashwagandha Arthritissymptome lindern und die Immunaktivität steigern kann, was durch eine Erhöhung der Anzahl weißer Blutkörperchen, der Antikörperproduktion und der Aktivität natürlicher Killerzellen nachgewiesen wurde. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass Ashwagandha das Potenzial hat, entzündliche Erkrankungen zu lindern und die Immunfunktion zu verbessern. [14]

Anti-Krebst-Mittel

Ashwagandha zeigt auch vielversprechende Ergebnisse bei der Bekämpfung von Krebs. Studien haben gezeigt, dass bestimmte Inhaltsstoffe von Ashwagandha das Wachstum von Krebszellen hemmen können. Diese Verbindungen können gegen verschiedene Krebsarten wie Brust-, Darm-, Lungen- und Prostatakrebs wirken. [15] [16] Mit Ashwagandha können wir auch Brustkrebs behandeln und sogar seiner Entstehung vorbeugen. [17]

Es wurde auch festgestellt, dass Ashwagandha-Extrakt vor den schädlichen Auswirkungen der Strahlentherapie schützen kann, indem es Entzündungen und oxidativen Stress in bestimmten Organen reduziert. [18]

Reguliert den Blutzucker

Die Heilpflanze Ashwagandha kann Menschen mit Diabetes durch verschiedene positive Wirkungen helfen. Zum einen senkt sie den Blutzuckerspiegel, was bei Diabetes besonders wichtig ist. Außerdem besitzt Ashwagandha starke antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen können, den oxidativen Stress im Körper zu reduzieren. Dieser oxidative Stress ist ein Hauptmerkmal von Diabetes und kann zu verschiedenen Komplikationen führen. Durch die Einnahme von Ashwagandha kann auch der Gehalt an wichtigen antioxidativen Substanzen wie Thiolen und Glutathion im Körper erhalten oder verbessert werden. Diese Substanzen sind wichtig, um Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Darüber hinaus unterstützt Ashwagandha die Funktion verschiedener Enzyme, die am antioxidativen Schutz des Körpers beteiligt sind. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Ashwagandha eine vielversprechende natürliche Unterstützung für Menschen mit Diabetes sein könnte, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

In einer Studie untersuchten Kyathanahalli et.al. die Wirkung der oralen Verabreichung von Aschwagandha bei präpubertären diabetischen Ratten. Insgesamt deuten die Ergebnisse darauf hin, dass die orale Supplementierung mit Withania Somnifera zur Verbesserung diabetischer Hodenfunktionsstörungen beitragen kann, indem sie den Blutzuckerspiegel senkt und antioxidative Schäden vermindert. [19]

Darüber hinaus bestätigten Tekula et al. die Wirksamkeit von Aschwagandha bei der Kontrolle von induziertem Typ-1-Diabetes bei Ratten und damit ein signifikantes therapeutisches Potenzial. [20]

Anabolische Wirkung

Nahrungsergänzungsmittel mit Ashwagandha erhöhen signifikant die Muskelkraft und stimulieren die Prozesse der Muskelerneuerung - dies wurde bereits in einigen spannenden Experimenten nachgewiesen.

Man mit großen Muskeln

Ein Beispiel für interessante Wirkungen von Ashwagandha auf die Muskulatur geben Wankhede et.al. In ihrem Experiment erhielten gesunde junge Männer 8 Wochen lang zweimal täglich 300 mg Ashwagandha-Wurzelextrakt oral. Diese Männer führten auch körperliche Übungen durch, indem sie an einem strukturierten Widerstandstraining teilnahmen. Bei den behandelten Patienten wurde eine signifikante Zunahme der Muskelkraft und der Muskelmasse in den Armen und der Brust festgestellt. Es wurde festgestellt, dass bei den mit Ashwagandha behandelten Patienten die durch Bewegung verursachte Schädigung der Muskelzellen signifikant geringer war als in der Placebogruppe, was durch die Stabilisierung der Plasmakreatinkinase-Spiegel angezeigt wurde. Darüber hinaus wurde ein signifikanter Anstieg des Testosteronspiegels und eine signifikante Abnahme des Körperfettanteils in der behandelten Gruppe festgestellt. [21]

Es gibt auch Studien, deren Ergebnisse darauf hindeuten, dass Ashwandha in der Lage ist, die Ausdauer während kardiovaskulärer Übungen bei gesunden, sportlich aktiven Erwachsenen zu verbessern. [22] [23]

Schilddrüsenfunktion und Stoffwechselregulation

Schilddrüsenerkrankungen sind eines der vielen Probleme des 21. Jahrhunderts Die Schilddrüse spielt eine entscheidende Rolle im Stoffwechsel und der Regulation des Energiehaushalts. Neue Forschungsergebnisse von Panda und Kar deuten darauf hin, dass Ashwagandha, einen potenziellen Nutzen für die Gesundheit der Schilddrüse haben könnte. In einer kürzlich durchgeführten Studie wurde untersucht, wie Ashwagandha-Extrakt die Schilddrüsenfunktion beeinflussen kann.

Ashwagandha ist eine der wenigen Heilpflanzen, die kein Jod enthalten. Jod stimuliert die Schilddrüse zur Produktion von Hormonen wie T3, T4 und TSH. Ashwagandha hat sich jedoch bei der Behandlung von subklinischer Hypothyreose als wirksamer erwiesen als bei fortgeschrittener Hypothyreose. Dennoch kann es als Ergänzung zur konventionellen Therapie eingesetzt werden. Die Substanz, die hauptsächlich die Schilddrüsenaktivität stimuliert, ist Withaferin A, das auch krebshemmende Wirkungen hat. Die antioxidative Wirkung von Withaferin A normalisiert die Schilddrüsenfunktion.

Die Ergebnisse einer Studie deuten darauf hin, dass Ashwagandha dazu beitragen könnte, die Produktion von Schilddrüsenhormonen wie Trijodthyronin (dem aktiven Schilddrüsenhormon) und Thyroxin (dem inaktiven Vorläuferhormon von Trijodthyronin) zu erhöhen, die für den Stoffwechsel und das allgemeine Wohlbefinden wichtig sind. [24]

In einer weiteren Studie wurde die Wirksamkeit und Sicherheit von Ashwagandha-Wurzelextrakt bei Patienten mit subklinischer Hypothyreose untersucht. Insgesamt 50 Probanden im Alter von 18 bis 50 Jahren mit erhöhten Thyreotropin-Hormon (TSH)-Serumspiegeln (4,5-10 μIU/L) wurden über einen Behandlungszeitraum von 8 Wochen randomisiert der Behandlungsgruppe (n = 25) oder der Placebogruppe (n = 25) zugeteilt.

Eine achtwöchige Behandlung mit Ashwagandha verbesserte signifikant die Serum-TSH-, T3- und T4-Werte im Vergleich zu Placebo. Somit konnte gezeigt werden, dass eine Behandlung mit Ashwagandha zur Normalisierung der Schilddrüsenmarker bei Patienten mit subklinischer Hypothyreose vorteilhaft sein kann. [25]

Aschwagandha

Antibakterielle Wirkung

Arzneimittelresistente Mikroorganismen stellen ein wachsendes Problem dar. Der übermäßige Gebrauch von Antibiotika hat zu dieser Entwicklung beigetragen. Ashwagandha könnte eine vielversprechende Ergänzung bei der Behandlung bakterieller Infektionen sein. Studien zeigen, dass Ashwagandha das Wachstum resistenter Bakterien hemmen kann. Es hat auch antimykotische Eigenschaften und könnte bei der Behandlung von Krankheiten wie Salmonellose und Karies wirksam sein. [26]

Tierversuche deuten sogar darauf hin, dass Ashwagandha-Extrakte auch bei der Behandlung von Malaria hilfreich sein könnten. [27]

Fazit

Aber es geht nicht nur um Stress. Ashwagandha ist wie der Zen-Meister unter den Pflanzen. Sie hilft euch, euer inneres Gleichgewicht zu finden und in Einklang mit euch selbst zu leben. Es ist wie Yoga für eure Seele, nur ohne die peinlichen Yoga-Posen (obwohl die auch ziemlich cool sind, wenn ihr mich fragt).

Wenn das Leben dir Stressbälle zuwirft, wirft Ashwagandha sie zurück. Diese Pflanze ist kein Hokuspokus aus dem Märchenland, sondern ein echter Gamechanger für Dein Wohlbefinden. Mit ihren vielfältigen Wirkungen, die vom Stressabbau bis zur Verbesserung der Schlafqualität reichen, ist Ashwagandha wie ein verlässlicher Freund, auf den Du Dich immer verlassen kannst.

 

Und haben wir schon erwähnt, wie gut Aschwagandha in Kombination mit anderen Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln wirkt? Wir bieten eine heilige Kombi an - TLZ (Tribulus, Leuzea und Zink Testo-Booster) + Ahschwagandha
Nutze unseren speziellen Gutscheincode für zusätzliche 5% Rabatt:
BLOG5

 

 

Qullen:

[1] Chandrasekhar, K., Kapoor, J., & Anishetty, S. (2012). A prospective, randomized double-blind, placebo-controlled study of safety and efficacy of a high-concentration full-spectrum extract of ashwagandha root in reducing stress and anxiety in adults. Indian journal of psychological medicine34(3), 255–262. https://doi.org/10.4103/0253-7176.106022

[2] Cooley, K., Szczurko, O., Perri, D., Mills, E. J., Bernhardt, B., Zhou, Q., & Seely, D. (2009). Naturopathic care for anxiety: a randomized controlled trial ISRCTN78958974. PloS one, 4(8), e6628. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0006628

[3] Speers, A. B., Cabey, K. A., Soumyanath, A., & Wright, K. M. (2021). Effects of Withania somnifera (Ashwagandha) on Stress and the Stress- Related Neuropsychiatric Disorders Anxiety, Depression, and Insomnia. Current neuropharmacology19(9), 1468–1495. https://doi.org/10.2174/1570159X19666210712151556

[4] Langade, D., Kanchi, S., Salve, J., Debnath, K., & Ambegaokar, D. (2019). Efficacy and Safety of Ashwagandha (Withania somnifera) Root Extract in Insomnia and Anxiety: A Double-blind, Randomized, Placebo-controlled Study. Cureus, 11(9), e5797. https://doi.org/10.7759/cureus.5797

[5] Nasimi Doost Azgomi, R., Zomorrodi, A., Nazemyieh, H., Fazljou, S. M. B., Sadeghi Bazargani, H., Nejatbakhsh, F., Moini Jazani, A., & Ahmadi AsrBadr, Y. (2018). Effects of Withania somnifera on Reproductive System: A Systematic Review of the Available Evidence. BioMed research international2018, 4076430. https://doi.org/10.1155/2018/4076430

[6] Lopresti, A. L., Drummond, P. D., & Smith, S. J. (2019). A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Crossover Study Examining the Hormonal and Vitality Effects of Ashwagandha (Withania somnifera) in Aging, Overweight Males. American Journal of Men’s Health, 13(2), 155798831983598.

[7] Ahmad, M. K., Mahdi, A. A., Shukla, K. K., et al. (2010). Withania somnifera improves semen quality by regulating reproductive hormone levels and oxidative stress in seminal plasma of infertile males. Fertility and sterility, 94(3), 989-996.

[8] Gupta, A., Mahdi, A. A., Shukla, K. K., Ahmad, M. K., Bansal, N., Sankhwar, P., & Sankhwar, S. N. (2013). Efficacy of Withania somnifera on seminal plasma metabolites of infertile males: a proton NMR study at 800 MHz. Journal of ethnopharmacology149(1), 208–214. https://doi.org/10.1016/j.jep.2013.06.024

[9] Ajgaonkar, A., Jain, M., & Debnath, K. (2022). Efficacy and Safety of Ashwagandha (Withania somnifera) Root Extract for Improvement of Sexual Health in Healthy Women: A Prospective, Randomized, Placebo-Controlled Study. Cureus, 14(10), e30787. https://doi.org/10.7759/cureus.30787

[10] Modi, M. B., Donga, S. B., & Dei, L. (2012). Clinical evaluation of Ashokarishta, Ashwagandha Churna and Praval Pishti in the management of menopausal syndrome. Ayu33(4), 511–516. https://doi.org/10.4103/0974-8520.110529

[11] Cheah, K. L., Norhayati, M. N., Husniati Yaacob, L., & Abdul Rahman, R. (2021). Effect of Ashwagandha (Withania somnifera) extract on sleep: A systematic review and meta-analysis. PloS one, 16(9), e0257843. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0257843

[12] Dar, N. J., Hamid, A., & Ahmad, M. (2015). Pharmacologic overview of Withania somnifera, the Indian Ginseng. Cellular and molecular life sciences : CMLS72(23), 4445–4460. https://doi.org/10.1007/s00018-015-2012-1

[13] Sikandan, A., Shinomiya, T., & Nagahara, Y. (2018). Ashwagandha root extract exerts anti‑inflammatory effects in HaCaT cells by inhibiting the MAPK/NF‑κB pathways and by regulating cytokines. International journal of molecular medicine, 42(1), 425–434. https://doi.org/10.3892/ijmm.2018.3608

[14] Davis, L., & Kuttan, G. (2000). Immunomodulatory activity of Withania somnifera. Journal of ethnopharmacology71(1-2), 193–200. https://doi.org/10.1016/s0378-8741(99)00206-8

[15] Mikulska, P., Malinowska, M., Ignacyk, M., Szustowski, P., Nowak, J., Pesta, K., Szeląg, M., Szklanny, D., Judasz, E., Kaczmarek, G., Ejiohuo, O. P., Paczkowska-Walendowska, M., Gościniak, A., & Cielecka-Piontek, J. (2023). Ashwagandha (Withania somnifera)-Current Research on the Health-Promoting Activities: A Narrative Review. Pharmaceutics, 15(4), 1057. https://doi.org/10.3390/pharmaceutics15041057

[16] Vashi, R., Patel, B. M., & Goyal, R. K. (2021). Keeping abreast about ashwagandha in breast cancer. Journal of ethnopharmacology269, 113759. https://doi.org/10.1016/j.jep.2020.113759

[17] Singh, N., Yadav, S. S., Rao, A. S., Nandal, A., Kumar, S., Ganaie, S. A., & Narasihman, B. (2021). Review on anticancerous therapeutic potential of Withania somnifera (L.) Dunal. Journal of ethnopharmacology270, 113704. https://doi.org/10.1016/j.jep.2020.113704

[18] Singh, N., Yadav, S. S., Rao, A. S., Nandal, A., Kumar, S., Ganaie, S. A., & Narasihman, B. (2021). Review on anticancerous therapeutic potential of Withania somnifera (L.) Dunal. Journal of ethnopharmacology270, 113704. https://doi.org/10.1016/j.jep.2020.113704

[19] Kyathanahalli, C. N., Manjunath, M. J., & Muralidhara (2014). Oral supplementation of standardized extract of Withania somnifera protects against diabetes-induced testicular oxidative impairments in prepubertal rats. Protoplasma251(5), 1021–1029. https://doi.org/10.1007/s00709-014-0612-5

[20] Tekula, S., Khurana, A., Anchi, P., & Godugu, C. (2018). Withaferin-A attenuates multiple low doses of Streptozotocin (MLD-STZ) induced type 1 diabetes. Biomedicine & pharmacotherapy = Biomedecine & pharmacotherapie106, 1428–1440. https://doi.org/10.1016/j.biopha.2018.07.090

[21] Wankhede, S., Langade, D., Joshi, K., Sinha, S. R., & Bhattacharyya, S. (2015). Examining the effect of Withania somnifera supplementation on muscle strength and recovery: a randomized controlled trial. Journal of the International Society of Sports Nutrition12, 43. https://doi.org/10.1186/s12970-015-0104-9

[22] Choudhary, B., Shetty, A., & Langade, D. G. (2015). Efficacy of Ashwagandha (Withania somnifera [L.] Dunal) in improving cardiorespiratory endurance in healthy athletic adults. Ayu36(1), 63–68. https://doi.org/10.4103/0974-8520.169002

[23] Shenoy, S., Chaskar, U., Sandhu, J. S., & Paadhi, M. M. (2012). Effects of eight-week supplementation of Ashwagandha on cardiorespiratory endurance in elite Indian cyclists. Journal of Ayurveda and integrative medicine3(4), 209–214. https://doi.org/10.4103/0975-9476.104444

[24] Panda, S., & Kar, A. (2014). Changes in thyroid hormone concentrations after administration of ashwagandha root extract to adult male mice. Journal of Pharmacy and Pharmacology.

[25] Sharma, A. K., Basu, I., & Singh, S. (2018). Efficacy and Safety of Ashwagandha Root Extract in Subclinical Hypothyroid Patients: A Double-Blind, Randomized Placebo-Controlled Trial. Journal of alternative and complementary medicine (New York, N.Y.)24(3), 243–248. https://doi.org/10.1089/acm.2017.0183

[26] Dar, N. J., Hamid, A., & Ahmad, M. (2015). Pharmacologic overview of Withania somnifera, the Indian Ginseng. Cellular and molecular life sciences : CMLS72(23), 4445–4460. https://doi.org/10.1007/s00018-015-2012-1

[27] Dikasso, D., Makonnen, E., Debela, A., Abebe, D., Urga, K., Makonnen, W., Assefa, A., Melaku, D., & Makonnen, W. (2007). In vivo anti-malarial activity of hydroalcoholic extracts from Asparagus africanus Lam in mice infected with Plasmodium berghei. Ethiopian Journal of Health Development, 20, 112–118. https://doi.org/10.4314/ejhd.v20i2.10021


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


TLZ

Leuzea, Tribulus und Zink - Natürlicher Testosteron-Booster

  • 100% organische und natürliche Kräuterformel
  • Verbessert Sexualfunktion und Libido
  • Unterstützt den Aufbau von Muskelmasse und Kraft
  • Senkt nachweislich den schlechten Cholesterinspiegel
  • Verbessert erfolgreich die Funktion der Prostata
Siehe mehr

Magnesium Citrate

100% hochwertiges und leicht absorbierbares magnesium

  • Unterstützt die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems
  • Verbessert garantiert die Schlafqualität
  • Beugt Muskelkrämpfen vor
  • Unterstützt erfolgreich die
  • Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels
Siehe mehr

Collagen Smoothie

100 % hydrolisierter Rindfleisch-Kollagen-Smoothie

  • Glatte und strahlende Haut
  • Glänzendes und hydratisiertes Haar
  • Gesunde und schöne Nägel
  • Gesunde Gelenke
Siehe mehr