Die Wirkung von CoQ10: Belegt durch über 60 Studien!

 Hier sind einige interessante Fakten über CoQ10:

  • Coenzym Q10, auch kurz CoQ10 genannt, ist eine Verbindung, die die Energieproduktion in den Zellen unterstützt.
  • Der menschliche Körper produziert CoQ10 auf natürliche Weise, aber mit zunehmendem Alter nimmt die Produktion ab.
  • Krankheiten wie Herzerkrankungen, Hirnleistungsstörungen, Diabetes und einige Krebsarten werden mit einem Mangel an CoQ10 im Körper in Verbindung gebracht. NCBI1(Nationales Informationszentrum für Biotechnologie, USA)*
  • Es ist nicht klar, ob niedrige Q10-Spiegel diese Krankheiten verursachen oder ob bestimmte Krankheiten zu einem CoQ10-Mangel führen. Eines ist jedoch sicher: Zahlreiche Studien belegen den gesundheitlichen Nutzen von CoQ10. Dies belegen zahlreiche Studien, die im National Center for Biotechnology Information, USA, veröffentlicht wurden.
CoQ10

Was ist CoQ10?

CoQ10 ist eine Verbindung, die vom menschlichen Körper produziert und in den Mitochondrien der Zellen gespeichert wird. (NCBI2)*

Mitochondrien sind für die Energieproduktion in den Zellen verantwortlich. Außerdem schützen sie die Zellen vor oxidativen Schäden (sog. antioxidative Wirkung), krankheitserregenden Bakterien und Viren. (NCBI3)*

Die Produktion von CoQ10 nimmt mit zunehmendem Alter ab. Daher ist ein Mangel an dieser Verbindung bei älteren Menschen wahrscheinlicher.

Nachfolgend sind einige mögliche Ursachen für einen CoQ10-Mangel aufgeführt:

  • Mangel an Vitamin B6
  • Genetische Veranlagung und Zustand, bei dem der menschliche Körper CoQ10 nicht richtig synthetisieren und verwerten kann.
  • Erhöhter Bedarf von Geweben und Organen durch Krankheiten.
  • Oxidativer Stress der Zellen aufgrund natürlicher Alterungsprozesse.
  • Nebenwirkungen von Statintherapien (Wirkstoff einiger Cholesterinsenker).

  • Studien zeigen, dass CoQ10 mehrere Schlüsselrollen im menschlichen Körper spielt. Wie es schon klar geworden ist - eine seiner Hauptaufgaben ist die Energieproduktion in den Zellen. Es ist an der Produktion von ATP** (Adenosintriphosphat) beteiligt, das für den Energiestoffwechsel zwischen den Zellen verantwortlich ist. (NCBI2)*

    Eine weitere wichtige Rolle spielt es als Antioxidans, das die Zellen vor oxidativen Schäden schützt. Dies konnte in vielen Studien gezeigt werden. (NCBI2, NCBI4, NCBI5)*

    Ein Überschuss an freien Radikalen führt zu oxidativem Stress (Zellschädigung), der die normale Funktion der Zellen beeinträchtigen kann. Dies ist eine der Ursachen für viele Gesundheitsprobleme. (NCBI6)*

    CoQ10 kommt in jeder Zelle unseres Körpers vor. Die höchsten Konzentrationen wurden jedoch in Organen mit hohem Energiebedarf wie Herz, Nieren, Lunge und Leber gefunden. (NCBI7)*

    Hier sind die 9 wichtigsten Vorteile von CoQ10 für den Körper.

    1. CoQ10 hilft bei der Behandlung von Herzinsuffizienz

    Herzinsuffizienz ist in vielen Fällen eine Folge anderer Herzerkrankungen wie koronare Herzkrankheit und Bluthochdruck. (NBCI8)* Diese Erkrankungen können zu oxidativen Zellschäden und Entzündungen der Venen und Arterien führen. (NBCI8, NBCI9, NBCI10)*

    Herzinsuffizienz tritt auf, wenn diese Probleme das Herz so stark beeinträchtigen, dass es nicht mehr normal arbeiten oder Blut pumpen kann. (NBCI8)*

    Gesundes Herz

    Einige Medikamente, die zur Behandlung von Herzinsuffizienz eingesetzt werden, haben unerwünschte Nebenwirkungen wie niedrigen Blutdruck. Andere können sogar den CoQ10-Spiegel im Körper senken.

    In einer Studie mit 420 Personen, die an Herzinsuffizienz litten, verbesserte die Einnahme von CoQ10 über einen Zeitraum von zwei Jahren deren Zustand und verringerte das Risiko von Herzproblemen. (NBCI11)*

    In einer weiteren Untersuchung mit 641 Personen, die mit CoQ10 und einem Placebo behandelt wurden, konnte die positive Wirkung der Verbindung nachgewiesen werden. Am Ende der Studie wurde festgestellt, dass Personen, die CoQ10 einnahmen, seltener wegen einer Verschlechterung der Herzinsuffizienz ins Krankenhaus eingeliefert wurden und weniger Komplikationen aufwiesen. (NBCI12)*

    Auf der Grundlage der durchgeführten Studien kann zusammengefasst werden, dass die Einnahme von CoQ10 dazu beitragen kann die Wiederherstellung eines optimalen Energieniveaus zu unterstützen oxidative Schäden zu reduzieren (Reduktion freier Radikale) Verbesserung der Herzfunktion. All dies kann Therapien zur Behandlung von Herzinsuffizienz unterstützen. (NBCI8)*

    2. CoQ10 und Verbesserung der Fruchtbarkeit

        2.1 Weibliche Fruchtbarkeit

    Die Fruchtbarkeit der Frau nimmt mit zunehmendem Alter ab, da die Anzahl und Qualität der Eizellen abnimmt.

    CoQ10 ist direkt an diesem Prozess beteiligt. Mit zunehmendem Alter nimmt die CoQ10-Konzentration im Körper ab, wodurch der Schutz der Eizellen vor oxidativen Zellschäden weniger effektiv wird. (NCBI13)*

    Die Einnahme von CoQ10 als Nahrungsergänzungsmittel kann diese altersbedingte Abnahme unterstützen und sogar modifizieren. Insbesondere kann es die Anzahl und Qualität der Eizellen erhöhen.

    Fruchtbarkeit

        2.2 Männliche Fruchtbarkeit

    Auch männliche Spermien sind anfällig für oxidative Zellschäden, die zu einer Abnahme der Spermienzahl, schlechter Spermienqualität und Unfruchtbarkeit führen können. Studien belegen dies. (NCBI14, NCBI15)*

    Weitere Forschungen in diesem Bereich zeigen, dass die Einnahme von CoQ10 die Qualität, die Aktivität und die Konzentration der Spermien verbessern kann, indem der antioxidative Schutz erhöht wird. (NCBI15, NCBI16)*

    3. CoQ10 und die Vorteile für die Haut

    Die Haut ist unser größtes Körperorgan. Das macht sie sehr anfällig für äußere Faktoren, die zur Alterung beitragen.

    Diese Faktoren können sowohl innerer als auch äußerer Natur sein. Zu den inneren schädlichen Faktoren gehören Zellschäden oder hormonelle Ungleichgewichte. Externe Faktoren sind natürliche Einflüsse wie UV-Strahlung, Luftverschmutzung und andere. (NCBI17)*

    Die oben genannten schädlichen Faktoren können die Haut austrocknen, ihren Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen verringern und zu einer Verdünnung der Hautschichten führen. (NCBI17, NCBI18)*

    Die Anwendung von CoQ10 direkt auf der Haut kann Schäden durch innere und äußere Einflüsse reduzieren. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Steigerung der Energieproduktion in den Hautzellen und der Förderung des antioxidativen Schutzes. (NCBI19)*

    Klinische Studien zeigen, dass CoQ10, direkt auf die Haut aufgetragen, oxidative Zellschäden reduzieren kann. Es kann auch die Tiefe von durch UV-Strahlen verursachten Falten verringern. (NCBI20)*

    Nicht zuletzt haben Menschen mit einem niedrigen CoQ10-Spiegel ein höheres Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. (NCBI21)*

    4. CoQ10 zur Bewältigung von Kopfschmerzen

    Eine gestörte Funktion der Mitochondrien in den Gehirnzellen kann zu einer erhöhten Kalziumaufnahme in die Zellen, zu einer übermäßigen Produktion von freien Radikalen und zu einem verminderten antioxidativen Schutz führen.Dies kann zu einem Energieverlust in den Gehirnzellen und sogar zu Migräne führen. (NCBI22)*.

    CoQ10 verbessert die Funktion der Mitochondrien in den Gehirnzellen verbessert und trägt dazu bei, die Entzündung bei Migräne zu reduzieren (NCBI23)*.

    Einer Studie zufolge ist die Einnahme von CoQ10 als Nahrungsergänzungsmittel dreimal wirksamer als ein Placebo und hilft, die Häufigkeit von Kopfschmerzen zu reduzieren (NCBI24)*.

    Bei Menschen, die unter Migräne leiden, wurde ein Mangel an CoQ10 festgestellt. Eine andere wissenschaftliche Untersuchung berichtet, dass bei 1550 Personen mit niedrigem CoQ10-Spiegel nach einer langfristigen Supplementation weniger und weniger schwere Kopfschmerzen auftraten (NCBI25)*.

    Darüber hinaus kann die Einnahme von CoQ10 nicht nur zur Linderung der Symptome von Migräne beitragen, sondern möglicherweise auch vorbeugend wirken. (NCBI26)*.

    Kopfschmerzen

    5. Die Einnahme von CoQ10 bei körperlicher Anstrengung

    Die Anhäufung freier Radikale kann die Muskelfunktion stören, was zu einer schnelleren Ermüdung während des Trainings und einer erschwerten Erholung nach dem Training führen kann (NCBI27)*.

    Eine Störung der Mitochondrienfunktion kann zu einer Verringerung der Muskelenergie und damit zu einer verminderten Leistungsfähigkeit der Muskeln bei körperlicher Belastung führen. (NCBI28, NCBI29)*.

    CoQ10 unterstützt die körperliche Leistungsfähigkeit, indem es freie Radikale in den Muskelzellen reduziert und die Funktion der Mitochondrien verbessert (NCBI30)*.

    In einer Studie wurde die Wirkung von CoQ10 auf die körperliche Aktivität untersucht. Personen, die über einen Zeitraum von 60 Tagen täglich 1200 mg CoQ10 einnahmen, zeigten eine Verringerung der freien Radikale in den Zellen (NCBI31)*.

    Außerdem kann die zusätzliche Einnahme von CoQ10 die Energie während des Trainings erhöhen und die Müdigkeit verringern, was die Effektivität des Trainings stärkt (NCBI32, NCBI33, NCBI34)*.

    Körperliche Anspannung

    6. CoQ10 im Kampf gegen Diabetes

    Wie schon erwähnt, im Organismus bei niedrigen CoQ10-Spiegel entstehen freie Radikale, die Zellen schädigen. Dies kann zu Stoffwechselstörungen wie Diabetes führen. Dies belegt eine am 15. August 2017 veröffentlichte Studie. Die gestörte Funktion der Mitochondrien wird auch mit Insulinresistenz in Verbindung gebracht. (NCBI35)*

    Studien an Menschen mit Typ-2-Diabetes deuten darauf , dass CoQ10 die Insulinsensitivität verbessert und den Blutzuckerspiegel reguliert (NCBI36)*.

    Die zusätzliche Einnahme von CoQ10 in Form von Nahrungsergänzungsmittel kann die CoQ10-Konzentration im Blut von Diabetikern, die normalerweise niedrige Werte dieser Verbindung aufweisen, um ein Vielfaches erhöhen (NCBI37, NCBI38)*.

    Noch eine weitere Forschung mit Typ-2-Diabetikern, die 12 Wochen lang CoQ10 einnahmen, zeigte eine Verbesserung der Testergebnisse. Es kam zu einer signifikanten Senkung des Blutzuckerspiegels und des Hämoglobin A1C (glykiertes Hämoglobin) (NCBI39)*.

    Die Einnahme von CoQ10 l trägt auch zum Fettabbau bei und reduziert die Anhäufung von Fettzellen, die zu Fettleibigkeit oder Typ-2-Diabetes führen können. (NCBI40)*

    Diabetis

    7. CoQ10 zur Krebsprävention

    Wenn der Körper nicht in der Lage ist, die angesammelten freien Radikale zu bekämpfen, kann die Struktur der Zellen geschädigt werden, was das Risiko der Entwicklung von bösartigen Tumoren (einige Formen von Krebs) erhöht (NCBI41, NCBI42)*.

    Wie bereits mehrfach erwähnt, kann CoQ10 die Zellen vor der Anhäufung freier Radikale schützen und die Produktion von Zellenergie stimulieren. Auf diese Weise fördert es auch ihre Schutz- und Regenerationsfunktion (NCBI42, NCBI43)*.

    Bei Menschen, bei denen Krebs diagnostiziert wurde, ist der CoQ10-Spiegel erniedrigt. Niedrige CoQ10-Werte sind mit einem um bis zu 53,3 % erhöhten Krebsrisiko verbunden. Ein Mangel an CoQ10 beeinflusst die Prognose verschiedener Krebsarten (NCBI43, NCBI44, NCBI45)*.

    Eine durchgeführte Studie zu diesem Thema veranschaulicht, dass die zusätzliche Einnahme von CoQ10 dazu beitragen kann, das Wiederauftreten von Krebserkrankungen zu verringern (NCBI46)*.

    8. CoQ10 unterstützt die Gehirnfunktion

    Die Mitochondrien sind die wichtigste Energiequelle der Gehirnzellen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Funktion der Mitochondrien ab. Eine allgemeine Funktionsstörung der Mitochondrien kann zum Absterben von Gehirnzellen führen und Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson verursachen (NCBI47)*.

    Leider ist das Gehirn aufgrund seines hohen Fettsäuregehalts und seines hohen Sauerstoffbedarfs sehr anfällig für die Ansammlung freier Radikale in den Zellen.

    Diese Anhäufung freier Radikale erhöht die Produktion schädlicher Verbindungen, die das Gedächtnis und die körperlichen Funktionen beeinträchtigen können (NCBI48, NCBI49)*.

    Durch seine antioxidative Wirkung kann die Einnahme von CoQ10 die Bildung dieser schädlichen Verbindungen reduzieren. Es kann auch das Fortschreiten von Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson verlangsamen (NCBI50, NCBI51)*.

    Lungenkrankheiten

    9. CoQ10 unterstützt den Schutz der Lungenkrankheiten

    Von allen Organen des menschlichen Körpers haben die Lungenbläschen den meisten Kontakt mit Sauerstoff. Deshalb sind sie besonders anfällig für die Anhäufung freier Radikale.

    Die moderne verschmutzte Umwelt und die Anhäufung von festen Partikeln in der Luft führen zu einer Zunahme der oxidativen Schäden in den Lungenbläschen. Eine schlechte antioxidative Abwehr und niedrige CoQ10-Werte in den Zellen der Lungen können zu Lungenerkrankungen führen. Dazu gehören Asthma, verschiedene Formen von Bronchitis, Komplikationen nach Erkältungen und Grippe sowie die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). (mehr über COPD hier lesen)** (NCBI52)*.

    Es wurde nachgewiesen, dass Menschen, die an diesen Krankheiten leiden, niedrigere CoQ10-Werte aufweisen (NCBI53, NCBI54)*.

    Laut einer Untersuchung reduziert die zusätzliche Einnahme von CoQ10 als Nahrungsergänzungsmittel die Entzündung bei Asthmatikern und verringert ihren Bedarf an Steroidmedikamenten zur Behandlung (NCBI55)*.

    Die Ergebnisse einer weiteren  Studie zeigen, dass die Einnahme von CoQ10 die körperliche Leistungsfähigkeit von COPD-Patienten verbessert. Dies ist auf eine verbesserte antioxidative Wirkung im Gewebe und eine Verbesserung der Herzfrequenz zurückzuführen (NCBI56)*.

    Dosierungen und Nebenwirkungen

    Bei der Einnahme von 1200 mg CoQ10 über einen Zeitraum von 16  Monaten wurden keine schwerwiegenden Nebenwirkungen beobachtet, die die allgemeine Zell- und Körperfunktion beeinträchtigen. (NCBI51)*

    Die Standarddosis von CoQ10 liegt zwischen 90 mg und 200 mg pro Tag.

    Auch Dosen von bis zu 500 mg werden vom Körper gut vertragen. In mehreren Studien wurden sogar höhere Dosen verwendet, ohne dass Nebenwirkungen auftraten. (NCBI57, NCBI58, NCBI59)*

    Dosierung von CoQ10

    CoQ10 ist eine fettlösliche Verbindung und wird nur langsam vom Körper aufgenommen. Die Einnahme mit der Nahrung kann dem Körper helfen, es bis zu dreimal schneller zu absorbieren als die Einnahme ohne Nahrung. (NCBI2, NCBI60)*

    Aus diesem Grund wird empfohlen, das Ergänzungsmittel in Aprikosenöl aufzulösen. Aprikosenöl ist eines der hochwertigsten Fette für den menschlichen Körper.

    CoQ10 + Nahrung = CoQ103

    CoQ10 - Nahrung = CoQ10

    Der menschliche Organismus kann CoQ10 nicht speichern. Aus diesem Grund ist es ratsam, es kontinuierlich einzunehmen, um von seinen Vorteilen zu profitieren. CoQ10 ist eines der wenigen Nahrungsergänzungsmittel, das bei Einhaltung der empfohlenen Tagesdosis das ganze Jahr über eingenommen werden kann. (NCBI61, NCBI62)*

    Die zusätzliche Einnahme von CoQ10 wird vom menschlichen Körper gut aufgenommen und weist eine sehr geringe Toxizität auf. (NCBI61)* Diese Toxizität wurde in einer Studie mit Menschen beobachtet, die 1200 mg CoQ10 über einen Zeitraum von 16 Monaten einnahmen. (NCBI51)* Aus diesem Grund wird bei Auftreten von Nebenwirkungen nach der Einnahme von CoQ10 empfohlen, die tägliche Dosis auf 3 kleinere Dosen zu reduzieren.

    Nahrungsquellen für CoQ10

    CoQ10 kann als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, ist aber auch in vielen Lebensmitteln enthalten.

    CoQ10 ist in tierischen Lebensmitteln wie Herz, Leber, Nieren und magerem Fleisch enthalten. Es ist auch in einigen fettreichen Fischen wie Forelle, Hering, Makrele und Sardine enthalten.

    Auch viele Obst- und Gemüsesorten sind reich an CoQ10.

    • Spinat
    • Blumenkohl
    • Brokkoli
    • Orangen
    • Erdbeeren

    • Hülsenfrüchte wie Soja und Linsen enthalten ebenfalls CoQ10, ebenso einige Nüsse und Samen wie Sesam, Cashewnüsse und Erdnüsse.

      CoQ10 ist auch in Soja- und Rapsöl enthalten.

      Eine letzte Zusammenfassung

      Wenn Du bis hierhin gelesen hast, hast Du bereits viel gelernt!! Das bedeutet, dass Du von der positiven Wirkung von CoQ10 überzeugt bist! Deshalb ist es jetzt an der Zeit, dass Du es als Nahrungsergänzungsmittel zu Dir nimmst.

      In unserem Shop kannst Du mehr über unser CoQ10 - Pure Gold Q10 erfahren, falls Interesse besteht!

      Erwarte noch spannende Fakten und Informationen über CoQ10 in kommenden Artikeln! 

      Und wenn Du selbst von den oben genannten positiven Wirkungen von CoQ10 überzeugt bist, kannst Du unser Produkt gerne ausprobieren

      CoQ10 Pure

       Benutze unseren speziellen Gutscheincode für zustliche 5% Rabatt:
      BLOG5

       


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


TLZ

Leuzea, Tribulus und Zink - Natürlicher Testosteron-Booster

  • 100% organische und natürliche Kräuterformel
  • Verbessert Sexualfunktion und Libido
  • Unterstützt den Aufbau von Muskelmasse und Kraft
  • Senkt nachweislich den schlechten Cholesterinspiegel
  • Verbessert erfolgreich die Funktion der Prostata
Siehe mehr

Magnesium Citrate

100% hochwertiges und leicht absorbierbares magnesium

  • Unterstützt die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems
  • Verbessert garantiert die Schlafqualität
  • Beugt Muskelkrämpfen vor
  • Unterstützt erfolgreich die
  • Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels
Siehe mehr

Collagen Smoothie

100 % hydrolisierter Rindfleisch-Kollagen-Smoothie

  • Glatte und strahlende Haut
  • Glänzendes und hydratisiertes Haar
  • Gesunde und schöne Nägel
  • Gesunde Gelenke
Siehe mehr